Vom DSD bis Divermaster

Kurs-Informationen

DSD, OWD - Was ist das alles? Und welche Ausbildung brauche ich für welche Tauch-Aktivität? All dies wird Euch hier nachfolgend erläutert. Bei Fragen, zögert nicht, uns per EMAIL zu kontaktieren!


Tepekong Taucher in der Strömung

Discover Scuba Diving (Schnuppertauchen)

Wer gerne Tauchen möchte, sich aber nicht sicher ist, ob das was für Ihn ist oder keine Zeit hat, einen kompletten Open Water Kurs zu belegen, liegt mit diesem Programm richtig. Nach einer kurzen Einführung in die Tauchtheorie und einigen Übungen im flachen Wasser, folgt ein richtiger Tauchgang (max. Tiefe 12m) mit dem Tauchlehrer. Nach Beendigung dieser Einführung erhaltet Ihr als Nachweis ein Zertifikat. Discover Programme werden auf den Open Water Kurs angerechnet. Dieser Einführungstauchgang berechtigt Dich anschließend noch 2 Wochen lang mit einem PADI Divemaster oder Tauchlehrer zu tauchen.


Scuba Diver

Der PADI Scuba Diver ist ein vor der Beginnerstufe angesiedeltes Tauchbrevet, das für Urlauber oder für Leute perfekt ist, die nur wenige Tauchgänge im Jahr machen wollen.
Als Unterprogramm des PADI Open Water Diver Programms erlaubt Dir die PADI Scuba Diver Stufe, bei geringst möglichen zeitlichen Verpflichtungen schnell und einfach brevetierter, das heisst lizenzierter Taucher zu werden. Mit dem PADI Scuba Diver Brevet kannst Du unter direkter Supervision durch einen PADI Divemaster, Assistant Instructor, Instructor oder einen Tauchprofi mit noch höherer Ausbildung in Deinem nächsten Urlaub oder Tauchtrip tauchen gehen.


Open Water Diver - OWD

Die Eintrittskarte zur Unterwasserwelt. Ein 5 Tageskurs, in dem Ihr lernt, selbständig zu tauchen. Der Kurs besteht aus Theroriemodulen, Flachwasserübungen und 4 Tauchgängen bis 18 m Tiefe. Nach Ablegen einer kleinen Prüfung erhaltet Ihr das PADI Open Water Diver - Brevet, ein international anerkanntes Zertifikat, das Euch ermöglicht ein Leben lang bei Tauchbasen weltweit Equipment auszuleihen und an Tauchgängen teilzunehmen. Discover Scuba-Programme werden angerechnet!


Adventure Diver

Das PADI Adventure in Diving Programm gibt Dir die Möglichkeit, nach Abschluß der Beginner-Stufe (OWD) Deine taucherische Ausbildung fortzusetzen, durch sogenannte Abenteuer-Tauchgänge auf verschiedenen Sektoren, wie z.B. Digital Underwasser Photographer, Strömungstauchen, Nachttauchen, Enriched Air (Nitrox) und viele mehr. Nach absolvieren der 3 Abenteuertauchgänge erhälst Du das Brevet PADI Adventure Diver.


Advanced Open Water Diver

Der Advanced Open Water - Kurs ist für zertifizierte Taucher gedacht, die ihre Tauchfähigkeiten erweitern und auch tiefer als 18m tauchen möchten. Dieser Kurs beinhaltet 1 Tieftauchgang (max 30m), 1 Navigationstauchgang und 3 Tauchgänge nach Wahl. Zur Auswahl stehen z.B.: Wracktauchgang, Tarierung in Perfektion, Unterwasser Naturalist, Multileveltauchgang, Nachttauchgang, Drifttauchgang und viele mehr. Die Kursdauer beträgt 2- 3 Tage mit insgesamt 5 Tauchgängen und dazugehöriger Theorie. Der absolvierte Kurs wird Euch durch das PADI AOWD-Brevet, ein international anerkanntes Zertifikat bescheinigt.


Rescue Diver

Der PADI Rescue Diver Kurs ist ein 4 Tages-Kurs und besteht aus einem Tauchgang “Suchen und Bergen” und 4 Tauchgängen mit anschliessenden Rettungsübungen, sowie einem Tag Erste-Hilfe in Theorie und Praxis. Der engagierte Freizeittaucher verschafft sich und seinen Mittauchern mit diesem Kurs mehr Sicherheit. Auch wer eine professionelle Tauchkarriere plant, startet sie mit diesem Kurs. Ihr lernt Probleme Unterwasser zu erkennen und zu managen, tauchmedizinische Kenntnisse werden vertieft. Kursvoraussetzung ist der Advanced Open Water Diver (oder ein äquivalentes Brevet eines anderen Verbandes). Zur Zertifizierung ist ein Nachweis über eine Erste-Hilfe-Ausbildung einschließlich HLW erforderlich (oder die Teilnahme am Emergency First Response (EFR) Kurs). Diesmal weist Ihr Eure frisch erworbenen Fähigkeiten durch eine theoretische und eine praktische Prüfung nach und erhaltet daraufhin das PADI Rescue Diver Brevet.


PADI Divemaster

Der Divemaster Kurs ist der erste Schritt in die Professionalität. Der Kurs beschäftigt sich mit der Organisation von Tauchaktivitäten, mit dem Assistieren bei Ausbildungsaktivitäten sowie die Übernahme von Aufsichtsfunktionen. Divemasterkandidaten werden PADI-Profis und sollten dementsprechend eine Vorbildfunktion einnehmen. Deshalb zielt die Ausbildung zum einen auf die Perfektionierung der Tauchfertigkeiten und zum anderen auf das Erreichen eines hohen theoretischen Wissensstandes ab. Zertifizierte Divemaster können danach z. B. als Tauchguides auf inländischen sowie ausländischen Tauchbasen arbeiten und entsprechend Geld verdienen.


(C) 2006 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken