Padang Bai / Bali

Während meines Urlaubs im März/April 2003 flog ich nach Bali.
Dort wollte ich in Padang Bai, einem kleinem Fischerdorf an der östlichen Küste Bali´s, gemütlich vom Alltagsstreß entspannen. Und dann gab´s da ja noch einen Grund: Ich wollte unbedingt tauchen lernen. Und in diesem kleinen Fischerdorf war Diving Groove , die deutsche Tauchschule von Jürgen & Irene ansässig. Tja, und da viele meiner Bekannten, Freunde und Kollegen bei Diving Groove tauchen gelernt haben, wollte ich es auch versuchen.
Ich verbrachte fast 3 Wochen auf Bali. Entspannung pur. Und natürlich tauchen.
Nach dem Intro-Dive mit Jürgen entschied ich mich für die PADI - Ausbildung zum OWD - dem Open Water Diver. Nach Ausbildungsende gab´s noch ein kleines Highlight. In diesem Jahr wurde auf Bali am 02.April der Silence-Day gefeiert, das Neujahrsfest der Hindus. Und da wir nicht grad einen ganzen Tag lang gar nichts tuend im Bungalow festsitzen wollten, entschlossen wir uns, vom 01. April bis 03.April mit der Schnellfähre nach Lombok rüber zu fahren. Wir, das war eine kleine Gruppe von 9 Personen. Jürgen & Irene, mein Buddy Andre & seine "Flamme" , Simone & Stephan, Gil & Pete und natürlich meiner einer selbst. Dort angekommen, nahmen wir uns am 01.April 2003 in Sengiggi ein nettes Hotel (mit Pool) und feierten erstmal meinen Geburtstag. Den nächsten Tag nutzten wir ausführlich zum Tauchen. Für mein Buddy Andre und mich war dies das erste Mal, das wir ohne "unseren Instructor" tauchen gingen. Jürgen und Irene hatten endlich auch mal ´nen freien Tag - und gingen an diesem "Urlaubstag" natürlich tauchen...
Weitere Dives folgten noch während der restlichen Zeit auf Bali. Es war einfach göttlich...


Whitesandbeach in Padang Bai Traumstrand wie aus dem Katalog.

  Expedia.de


Bali - Teil 2:

Es war endlich an der Zeit, mal wieder Urlaub zu machen. Nach langen, harten 11 Monaten Schiffsleben, hatte ich mich dazu entschlossen, meinen Freunden in Padang Bai / Bali wieder mal einen Besuch abzustatten, mit dem Ziel der Erholung und um wieder Kraft zu tanken.
Natürlich stand das Tauchen auch sehr im Vordergrund, denn ich hatte mir so ein und das andere Ziel gesteckt für diesen Urlaub. Und was soll ich Euch sagen; der Tauch-Schlumpf hat inzwischen den Rescue-Diver-Kurs absolviert! Aber nun mal von vorn:
Bei der Wahl der Fluggesellschaft ließ ich mich u.a. auch vom Preis leiten, was mich an Royal Brunei Airlines brachte. Prinzipiell kann man am Service nix aussetzen, die Crew gab sich die größte Mühe. Leider war mir nicht bekannt, daß in Brunei selbst es strikt verboten ist Alkohol zu konsumieren. Demzufolge gab´s auch auf dem gesamten Flug keinen Tropfen!!! Nicht mal ein Bierchen zum einschlafen!
An dieser Stelle viele Grüße an Ute, die sehr tapfer ihren 25. Geburtstag in Brunei feierte und es mir nur möglich war, mit alkoholfreiem Wein und alkoholfreiem Bier auf Ihr Wohl anzustoßen. Viele Grüße an Dich - wo immer Du jetzt auch sein magst...

Endlich in Padang Bai angekommen, begrüßte ich erst einmal alle alten Bekannten. Mein Bungalow stand wieder für mich bereit.
Jürgen drückte mir erstmal ein schön kaltes BINTANG-Bier in die Hand - und der Tag war gerettet. Er wußte von dem Übel mit dem Alkohol in Brunei...
Ich werde Euch jetzt nicht mit dem langen Bericht aus einem ganzen Monat Bali-Urlaub langweilen. Im Anschluß gibt es wieder ein paar nette Fotos, die ich beim Tauchen gemacht habe. Sind zwar noch weit entfernt von professioneller Machart, aber für den Anfang fand ich´s ganz gelungen.
Hier möchte ich alle Leute grüßen, die ich dort in Bali getroffen oder kennen gelernt habe, mit denen ich tauchen war oder denen ich sonst wie ihre Zeit auf Bali durcheinander gebracht habe. In Vertretung für sie alle stehen hier: Steffen + Jan-Phillipe, Nanni + Christoph, Timea + Page, unsre Nursi Anke, das "heiße Geschoß" Tina ;o) , Thomas + Elke, der"Alte" Thomas, Elki, Radka + Adam, Pavel, und nicht zu vergessen : Jürgen, Irene und mein Liebling Lucky...


Brunei Schönes Land - leider streng moslemisch und damit kein Tropfen Bier!!!

Hier ein paar Eindrücke:(draufklicken=großes Bild)


Bali - Teil3:

Im November 2004 war es dann mal wieder soweit - es sollte nach Bali gehen. Aber leider nur für eine kurze Zeit von 12 Tagen! Mein Bruder und ich hatten nur ein kleinen Zeitrahmen für unsere Tauchabenteuer zur Verfügung. Aber egal, wir flogen trotzdem hin...
Die Anreise, diesmal über Malaysia, schlauchte natürlich ganz schön - zumal man im Flieger kaum zum schlafen kam. Aber durch einen schnellen Flugtausch in Kuala Lumpur waren wir dann sogar 4 Stunden eher in Bali angekommen. Dort erwarteten uns schon unsre lieben Bekannten und Freunde. Unser üblicher "Stein-Bungalow" im Beach-Inn war bereits hergerichtet und unser Tauch-Freund Olaf organisierte erstmal die "Willkommens-Bintang´s" - und schon war die Welt wieder in Ordnung.
In den nächsten Tagen unternahmen wir einige schöne Dives an den uns bekannten Spots. Allerdings fuhren wir diesmal auch nach Norden, nach Pemuteran, um dort zu tauchen.
Leider haben wir die berühmten Mandarinen-Fische nicht sehen können, da es die falsche Zeit war. Aber für´s nächste Mal haben wir uns vorgenommen, den Norden mal etwas genauer zu erkunden.

Hier wieder ein paar nette Bilder von unserem Aufenthalt. Es sind diesmal nicht allzu viele, da ich mich seit einiger Zeit mehr mit UW-Video befasse und nicht groß zum fotografieren kam...


Nudibranches gibt es eine Vielzahl auf Bali

Klicke auf die Bilder...


Bali - Teil 4:

Nach einem ganzen Jahr "Auszeit" von Bali - denn es gibt ja auch noch andere schöne Destinationen zum Tauchen - war es im April 2006 als ich wieder auf die Insel kam.
Die Tauchschule Diving Groove meiner Freunde gibt´s leider nicht mehr. Die beiden haben sich getrennt - ja leider, aber nix ist für die Ewigkeit. Dennoch hatte ich vor, auf Bali meinen Divemaster zu absolvieren. Und da Jürgen noch in Padang Bai wohnte und als Freelancer bei Geko Dive arbeitete, war das alles kein Problem. Peter - ein Kollege & Freund von mir, welcher auch auf Bali war, lancierte zu meinem ersten "Opfer". Denn er wollte einen Tauchkurs machen und das passte gerade sehr gut in unseren Ausbildungsplan. Und wir machten schöne Ausfahrten zum tauchen in den Norden der Insel. Diesmal haben wir die Mandarinfische gefunden und noch viel mehr super schöne Critters!
Mein Freund Mikel, der seine Tauchschule PT. PARADISE DIVING INDONESIA - BALI auch in und um Padang Bai betreibt, hatte ich nach langer Zeit wieder getroffen. Auch mit Ihm kann man die phantastische Unterwasserwelt Balis erforschen.

Ja, was soll ich sagen, es war eine schöne Zeit auf Bali, leider ist auch dies irgendwann einmal vorbei.
Nun blicke ich zurück und ich erinnere mich gern daran, wie und wo es begann mit dem tauchen und träume öfters von den Tiefen, wo dicke Taucher und dicke Fische noch dicke Freunde sein können...


Tepekong Taucher in der Strömung

Und hier noch ein paar Critters:


(C) 2006 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken