Velidhu

Velidhu - Trauminsel im Nord Ari-Atoll

Ende April erreichte ich per Wasserflugzeug und Dhoni mein neues "zu Hause" - Velidhu. Diese kleine süße Trauminsel befindet sich im Nord Ari-Atoll der Malediven und ist grad mal 200 x 300 Meter groß und verfügt derzeit über 100 Bungalows.

Das Team der EURO-DIVERS Velidhu unter Führung ihres "Teamchefs" Winnie "the shark" nahm mich gleich herzlich auf. Die Einarbeitungsphase verlief sehr zügig und machte sehr viel Spaß. Ich lernte jeden Tag - unter Begleitung eines erfahrenen Kollegen - neue Tauchspots kennen und versuchte, so viel wie möglich schnellstens aufzunehmen, damit ich bald schon unseren Tauchgästen alleine die Tauchspots guiden konnte. Dies ging besser, als ich gedacht hätte, denn die erfahrene Boatscrew um Captain Dombe half mir sehr dabei. Auch lernte ich sehr viele interessante Leute unter den Tauchern kennen. Mit einigen hatte ich sogar besonders viel Spaß und Freude unter Wasser.
An dieser Stelle viele Grüße an Manni und Uwe - vielen Dank für die schönen gemeinsamen Unterwasser-Abenteuer! Besonders unsere House-Reef Trips haben mir sehr viel Spaß gemacht!!! :o)


Hier ein paar Eindrücke von Velidhu...




Für alle, die Unterwasser gerne auf die kleinen Dinge achten, gibt´s hier viel zu sehen. Fangschreckenkrebse, Nacktschnecken, diverse Krabben- und Krebstiere sind genauso unterwegs wie Scorpionfische, Muränen, Oktopus und Anemonenfische.
Hier eine kleine Auswahl davon:




Und natürlich sieht man auch die größeren Tierchen, für die das Ari-Atoll ja so berühmt ist. Die Rede ist von den Mantas (Manta birostris), seinen kleineren Verwandten, den Manta Mobula oder auch Teufelsrochen (Mobulinae) genannt. Diese sind am Häufigsten natürlich in der Hauptsaison zu sehen (November bis April) und treten da meist in größeren Schulen auf. Aber auch in der Nebensaison kann man diese erhabenen Tiere mit viel Glück bei Ihren Flugkünsten unter Wasser beobachten.


Der Manta-Rochen (Manta birostris) Photo: Sascha Caballero 2008


Nicht zu vergessen sind natürlich die berühmten Hai-Begegnungen bei Maaya-Thila und Hafza-Thila! Oder man hat mal richtig Glück und trifft einen (oder mehrere) der größten Fische der Welt - den Walhai (Rhincodon typus)! Diese Giganten der Meere sind vorwiegend in der Monaten November bis März anzutreffen. Wie schon öfter betont - mit viel Glück...
Das sind dann die schönsten Momente, wenn unsere Tauchgäste super happy von solchen Tauchgängen mit uns zurück kommen. Und das Schönste daran ist - EURO-DIVERS hat es möglich gemacht... (kleiner Insider) ;o)

An dieser Stelle danke an Winnie und Olli für die Bereitstellung der nachfolgenden Manta - Walhai-Bilder.


Der Walhai (Rhincodon typus)



Manta birostris


(C) 2006 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken