Jambo!


Im Mai 2004 war es wieder mal an der Zeit, die Taucher-Flossen raus zu holen, um diverse fischige Gesellen im kühlen Nass zu betrachten.

Diesmal führte mich die Auswahl meiner Urlaubs-Destination nach Afrika - genauer gesagt nach Kenia. Ich wollte mal etwas anderes sehen, wo ich auch mit den Kreuzfahrtschiffen noch nicht war. Und da kam mir Kenia in den Sinn.

Da ich aber von dem Land überhaupt keine Ahnung hatte, nix groß darüber wußte außer das man da wohl auch ganz gut tauchen könne, buchte ich diesmal eine Pauschalreise bei einem großen namenhaften Reiseveranstalter und machte mich auf die Socken nach Afrika.

 

Jambo! Schallte es mir entgegen als ich durch die Halle des Flughafen-Gebäudes in Mombasa ging. Nach einer kurzen Rundfahrt in Mombasa ging es dann in die diversen Hotels & Restorts des Reiseveranstalters.

Getaucht wurde dann mit der dem Hotel angeschlossenen Basis von "DIVING THE CRAB", welche in fast jedem Hotel hier vertreten sind. King, der Basisleiter, begrüßte mich und erklärte mir alles Wissenswerte rund um das Tauchen vor Ort. Er teilte mir auch gleich zu Anfang mit, daß ich etwas zu spät wäre für den Walhai, denn die Saison sei wohl vorbei. Aber wenn wir Glück hätten, würden wir vielleicht einen sehen. Ich machte einige Tauchgänge mit ihnen, allerdings muß ich sagen, daß die Sichtweiten wirklich nicht so toll waren. Aber es kam dennoch zum Showdown: Geschlagene 3x habe ich den Walhai in meiner Zeit in Kenia gesehen!!!

Sehr zu empfehlen ist ein Tauch-Trip nach Wasini Island & in den Kisite-Marinepark. Das ganze verbunden mit einem Trip auf einer alten Dhow, von welcher man dann taucht. Dies haben Danilo & ich gemacht und es war super.


Hier ein paar Eindrücke:

Safari


Nun muß ich aber auch sagen, daß man in Kenia ja nicht nur tauchen sollte. Wenn man einmal da ist, sollte man sich auch Zeit nehmen, um die Tierwelt an Land zu beobachten. Genügend Möglichkeiten bietet Kenia mit den zahlreich angebotenen Safari-Touren in die berühmten National-Parks wie z.B. Masai Mara, Tsavo-Ost & Tsavo-West, Shimba Hills um nur einige zu nennen. Auch habe mir dieses Abenteuer gegönnt. Es ist ein tolles Gefühl, die riesigen Elefanten in der freien Wildnis zu erleben. Hier ein paar Eindrücke: